JENMAN African Safaris

Reise in das Land der Rudel • 10 Tage

Journey to the pride lands

Choose currency

From

$ 5,489.00

pro Person

Our experienced travel consultants will design bespoke, private itineraries according to your needs and budget. All our group tours are offered on a private basis, and can be customized.

Description

Die Reise ins Land der Rudel ist eine 10-tägige Lodge-Safari, die der legendären Reise aus Der König der Löwen nachempfunden ist. Diese Tour beginnt in Nairobi und führt Sie zu atemberaubenden Zielen wie dem Mount Kenia, dem Nakuru-See, dem Naivasha-See und der berühmten Masai Mara, bevor Sie nach Nairobi zurückkehren. Dieses maßgeschneiderte Paket verspricht ein unvergessliches Erlebnis, einschließlich komfortablem Transport in einem voll ausgestatteten Fahrzeug, Safarifahrten und vielen unvergesslichen Aktivitäten. Genießen Sie die Begegnungen mit Wildtieren und die atemberaubende Landschaft, während Sie in Unterkünften schlafen, in denen die sorgfältig geplanten Mahlzeiten auf dem Programm stehen. Diese Reise verspricht ein aufregendes und faszinierendes Abenteuer in den wunderschönen Pride Lands zu werden.

Höhepunkte der Tour

Nairobi

Nairobi ist die viertgrößte Stadt Afrikas und ein pulsierender und aufregender Ort. Obwohl sie einen Ruf entwickelt hat, der Touristenbesuche kurz hält, gibt es einige faszinierende Attraktionen: die Café-Kultur, das ungezügelte Nachtleben, das Nationalmuseum, das Karen Blixen Museum und vor allem nur 20 Minuten vom Stadtzentrum entfernt wilde Löwen und Büffel im einzigen städtischen Wildreservat der Welt.

Ol Pejeta Conservancy

Das Ol Pejeta Conservancy liegt an den Ausläufern des Mount Kenya und der Aberdare-Gebirgskette im zentralkenianischen Bezirk Laikipia und ist das größte Schutzgebiet für Spitzmaulnashörner in Ostafrika. Es beherbergt auch die letzten drei verbliebenen Nördlichen Breitmaulnashörner der Welt. Ursprünglich eine Rinderfarm aus der kolonialen Zeit in Kenia und heute ein wegweisendes Naturschutzgebiet, setzt sich Ol Pejeta für den Schutz der Wildtiere ein und bietet ein Refugium für gerettete Schimpansen. Das Reservat ist ein beliebtes Safariziel und beherbergt die berühmten “Big Five” sowie eine große Auswahl anderer afrikanischer Tiere wie Zebra, Giraffe, Flusspferd, Gepard, Schakal, Serval, Hyäne, Grüne Meerkatze und viele mehr. Besucher können eine Reihe von Outdoor-Aktivitäten wie Ausritte, Pirschgänge und nächtliche Pirschfahrten genießen.

Lake Nakuru National Park

Der Lake Nakuru National Park wurde zum Schutz des Sees und seiner Schwärme von Zwergflamingos gegründet, die von den Algen angezogen werden, die im salzhaltigen Wasser des Sodasees gedeihen. Der Nationalpark ist die Heimat von Flusspferden, Spitz- und Breitmaulnashörnern, Rothschildgiraffen, Büffeln und Elands.

Lake Naivasha

Der Naivasha-See ist der höchstgelegene der Rift Valley-Seen und obwohl er keinen Abfluss hat, ist er einer von nur zwei Süßwasserseen im Rift Valley. Der wunderschöne See ist von Papyrus- und Akazienbäumen gesäumt und beherbergt eine große Anzahl von Vogelarten. Obwohl er einen Durchmesser von mehr als 10 km hat, ist er sehr flach und seine Fläche schwankt erheblich mit den Niederschlägen, so dass er Anfang 1900 völlig ausgetrocknet war.

Masai Mara

Die Masai Mara bildet zusammen mit der Serengeti in Tansania den berühmtesten Wildpark Afrikas. Das Bild von Akazienbäumen auf einer endlosen Grasebene ist für viele der Inbegriff von Afrika. Die jährliche Gnu-Wanderung durch die Serengeti und die Masai Mara ist die größte Massenbewegung von Landsäugetieren auf dem Planeten – mehr als eine Million Tiere folgen dem Regenwetter. Aber damit ist die Tierbeobachtung noch nicht zu Ende: große Löwenrudel, Elefanten und Giraffen im Grasland, Gazellen und Elenantilopen, um nur einige zu nennen. Neben den traditionellen Fahrzeugsafaris sind Heißluftballonfahrten über die Mara-Ebenen fast unverzichtbar geworden, und Sie können sogar eine Safari zu Pferd unternehmen.

Unterkünfte

Tag 1 & 2

The Boma Hotel (oder ähnlich)
Nairobi, Kenia

Tag 3 & 4

Sweetwaters Tented Camp (oder ähnlich)
Ol Pejeta Conservancy, Kenia

Tag 5

Lake Nakuru Sopa Lodge (oder ähnlich)
Lake-Nakuru-Nationalpark, Kenia

Tag 6

Lake Naivasha Sopa Resort (oder ähnlich)
Lake Naivasha, Kenia

Tag 7 & 8

Mara Serena Safari Lodge (oder ähnlich)
Masai Mara, Kenia

Tag 9

The Boma Hotel (oder ähnlich)
Nairobi, Kenia

Inklusive

  • Unterkunft wie in der Reiseroute angegeben oder mit ähnlichem Standard
  • Alle Transporte in voll ausgestatteten Fahrzeugen
  • Pirschfahrten und Aktivitäten wie angegeben
  • Mahlzeiten wie im Reiseplan angegeben
  • Eintrittsgelder in den Park
  • Flughafentransfers am Tag der Ankunft und Abreise der Tour

Exklusive

  • Flüge
  • Unterkunft vor und nach der Tour
  • Optionale Aktivitäten
  • Alle Getränke
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben wie Telefonate, Kuriositäten usw.
  • Reiseversicherung

Informationen vor der Tour

Abreise

Ruhen Sie sich am ersten Tag Ihrer Ankunft etwas aus – Sie brauchen vielleicht etwas Zeit, um sich an die andere Zeitzone anzupassen. Reisen Sie lieber einen Tag früher an, um sich zu erholen und Ihre Tour erfrischt und abenteuerlustig zu beginnen!

Währung

Wenn Sie Ihre Währung umtauschen müssen, meiden Sie alle Wechselstuben auf der Straße oder in anderen verdächtig erscheinenden Bereichen. Beachten Sie immer, dass selbst dann, wenn Ihnen jemand z. B. einen 50 %igen Aufschlag auf den Wechselkurs anbietet, dieser Umtausch als Teil des Schwarzmarkts angesehen wird und illegal ist! Hotels, Camps und Lodges können Geld tauschen, aber manchmal ist der Kurs etwas niedriger. Wir empfehlen, dass Sie eine akkreditierte Wechselstube aufsuchen.

Kreditkarten

Kreditkarten wie Visa und MasterCard werden in den meisten Gebieten sowie in größeren Hotels und Lodges akzeptiert.

Telefon

In den meisten Gebieten können Sie ins Ausland telefonieren – beachten Sie jedoch, dass in einigen kleineren Gebieten diese Möglichkeit nicht gegeben ist und Auslandsgespräche sehr teuer sind. In den Ballungsgebieten und Städten gibt es auch Handyempfang!

Pässe, Dokumente und Wertsachen

Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihren Reisepass, Ihre Dokumente und andere Wertsachen immer bei sich haben! Wir empfehlen, eine Kopie dieser Dokumente anzufertigen und an einem anderen sicheren Ort aufzubewahren, falls den Originalen etwas zustößt. Lassen Sie Ihre Wertsachen nie allein und denken Sie daran, dass Sie auf einer Safari sind, daher ist teurer und wertvoller Schmuck nicht notwendig.

Sicherheit

Jede Gegend (überall auf der Welt) kann zuweilen unsicher sein. Bitte treffen Sie immer die üblichen Vorsichtsmaßnahmen und gehen Sie niemals allein, insbesondere nachts oder in heruntergekommenen Gegenden!

Packen

Erkundigen Sie sich immer nach der Menge des Gepäcks, das Sie im Flugzeug und im Safarifahrzeug mitnehmen dürfen – sie kann unterschiedlich sein. Wir empfehlen, eine weiche Tasche anstelle eines harten Koffers zu verwenden, da dies auf einer Safari von Vorteil ist. Auf den meisten Flügen sind 20 kg erlaubt, auf unseren planmäßigen Safaris sind es 15 kg pro Person. Vergessen Sie nicht, Ihre Koffer mit Gepäckanhängern zu versehen (für das Flugzeug und die Safari).

Reisegepäck und Medikamente

Bitte beachten Sie, dass Sie alle Medikamente, die Sie benötigen (z. B. Diabetes-Medikamente), in Ihr Handgepäck packen sollten. Trotz der strengen Vorschriften erlauben die Fluggesellschaften dies, sofern Sie ein Schreiben Ihres Arztes vorlegen.

Was Sie anziehen sollten

Sie sind auf Safari und im Busch, also achten Sie darauf, dass Sie bequem gekleidet sind und bequeme Schuhe tragen. Nehmen Sie immer verschiedene Kleidungsstücke mit: Sommerkleidung, einen leichten Regenmantel, ein warmes Oberteil und einen Hut.

Essen und Trinken

Afrika ist berühmt für sein Obst und frisches Gemüse, das man überall in Afrika genießen kann. Obst und Gemüse sollten vor dem Verzehr geschält werden. Getränke (einschließlich Spirituosen) und Zigaretten können in den meisten Gebieten gekauft werden, sind aber normalerweise recht teuer.

Anti-Malaria-Medikamente

Viele Gebiete in Afrika sind von Malaria betroffen – wir empfehlen Ihnen dringend, Ihre Anti-Malaria-Medikamente einzunehmen. Bitte halten Sie sich genau an die Einnahmevorschriften und lassen Sie keine Medikamente aus! Sollten Sie am Ende Ihrer Safari Grippesymptome entwickeln, suchen Sie bitte sofort Ihren Arzt auf.

Strom und Elektrizität

Die meisten Orte (Hotels, Lodges) verfügen über Strom. Wir empfehlen jedoch immer, eine Taschenlampe mit auf die Safari zu nehmen. Denken Sie immer daran, dass wenn Sie etwas einstecken (z.B. eines Ihrer Geräte), es eine andere Spannung haben kann! Die übliche Spannung ist 220-240 AC. Wenn Ihr Gerät nicht mit dieser Spannung übereinstimmt, müssen Sie einen Konverter mitbringen, da einige Lodges möglicherweise keinen Konverter für Sie bereithalten…

Trinkgelder

Trinkgeld ist in den Mahlzeiten nicht enthalten, es sei denn, es ist eine Servicegebühr in der Rechnung enthalten – dann brauchen Sie kein Trinkgeld zu geben. Das übliche Trinkgeld beträgt 10 % des Rechnungsbetrags für Getränke und Speisen. Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer sind immer willkommen und liegen zwischen 5 und 10 US-Dollar pro Tag.

Nach der Ankunft am internationalen Flughafen Jomo Kenyatta werden Sie zu Ihrer Unterkunft in Nairobi gebracht. Diese blühende Metropole ist weltberühmt. Das kühle Klima machte diesen Ort zum idealen Platz für das koloniale Eisenbahndepot, das 1907 zur Kolonialhauptstadt wurde. Heute ist Nairobi eines der wichtigsten Geschäfts- und Bankenzentren in ganz Afrika und hat sich dennoch den Charme eines “Out of Africa” bewahrt. Je nach Ankunftszeit kann eine Vielzahl von zusätzlichen Aktivitäten organisiert werden.
Nach einem leckeren Frühstück beginnen wir den Tag mit einer Stadtrundfahrt durch Nairobi. Unser erster Halt ist die Kazuri Bead Factory, ein soziales Unternehmen, das 1975 als Projekt gegründet wurde, um alleinstehenden Müttern zu helfen, ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Heute arbeiten mehr als 300 Frauen in der Fabrik und stellen eine Vielzahl von Perlenarbeiten und Töpferwaren her. Nach der Besichtigung der Perlenfabrik geht es weiter zum Giraffe Centre, wo Sie mehr über die vom Aussterben bedrohte Rothschild-Giraffe erfahren und sie hautnah erleben können. Nach dem Mittagessen fahren wir zum Sheldrick Elefantenwaisenhaus, wo wir einen Blick hinter die Kulissen werfen und die jungen verwaisten Elefanten kennenlernen können. Nachdem sich die Elefanten zurückgezogen haben, kehren wir für den Abend zu unserer Unterkunft zurück.
Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Safari-Guide abgeholt und fahren in Richtung Norden durch das fruchtbare Land von Thika, der Kornkammer Kenias, die an den Hängen des hoch aufragenden Mount Kenya liegt. Die Fahrt führt uns über den Äquator, wo wir einen Fotostopp einlegen, bevor wir in der Ol Pejeta Conservancy ankommen. Nach der Ankunft genießen wir ein warmes Mittagessen, bevor wir am Nachmittag zu einer Pirschfahrt in dem 360 km² großen Reservat aufbrechen.
Heute haben Sie die Möglichkeit, für einen Tag zum Ranger zu werden und das Ol Pejeta-Schutzteam zu unterstützen. Sie erhalten ein Arbeitsbuch mit verschiedenen Aktivitäten und Fragen, die Sie im Laufe des Tages lösen müssen, während wir unsere Pirschfahrt und den Besuch des Schimpansenschutzgebiets genießen. Am Ende des Tages treffen wir einen der Tourismus-Ranger im Morani-Informationszentrum, der Ihre Datenerfassung überprüft und Ihnen den Ranger-Eid abnimmt sowie einen Ranger-Hut und eine Ehrenurkunde überreicht (Aktivität für Kinder).
Nach dem Frühstück unternehmen wir eine kurze Pirschfahrt, während wir Ol Pejeta verlassen und uns auf den Weg in die Seenregion Kenias machen. Die kurvenreiche Straße führt uns mehrmals über den Äquator hin und her. Wir halten zum Mittagessen an und besuchen die Thomson’s Falls, wo der Ewaso Ng’iro River über 70 Meter in die Tiefe stürzt. Nach dem Mittagessen geht es weiter zum Lake Nakuru National Park, wo wir bei der Ankunft eine Pirschfahrt unternehmen.
Am Morgen beenden wir die Erkundung des Nakuru-Sees und der Tierwelt und fahren dann weiter in das Great Rift Valley zum Naivasha-See, einem der wenigen Süßwasserseen im Rift Valley. Wir werden eine Bootstour auf dem See genießen, gefolgt von einer geführten Wandersafari auf Crescent Island.
Wir fahren weiter nach Süden ins Maasai-Land, wo wir die weltberühmte Masai Mara finden, die Inspiration für den Film “König der Löwen”. Der Maasai Mara Nationalpark ist einer der aufregendsten Parks in Kenia. Hier findet die jährliche Gnuwanderung statt, bei der mehr als 1,5 Millionen Gnus und etwa eine halbe Million Zebras auf der Suche nach grüneren Weiden aus der Serengeti in den Park kommen. Die Masai Mara ist auch für eine große Vielfalt anderer Wildtiere bekannt, vor allem aber ist sie ein großartiger Ort, um Löwen und Geparden zu beobachten. Am nächsten Tag unternehmen wir Pirschfahrten durch grasbewachsene Ebenen und sanfte Hügel mit den berühmten Akazienbäumen und einer hervorragenden Tierwelt.
Die Tour endet heute Morgen nach dem Frühstück und Sie werden zum Flughafen gebracht, um Ihren Rückflug anzutreten.
{{ reviewsTotal }}{{ options.labels.singularReviewCountLabel }}
{{ reviewsTotal }}{{ options.labels.pluralReviewCountLabel }}
{{ options.labels.newReviewButton }}
{{ userData.canReview.message }}

Get the TravelKey App

Get Instant Access to your Travel Itinerary

Need Help?

Get in touch with our experienced consultants, dedicated to curating your ideal African safari. Let us guide you towards the perfect destination, ensuring your trip is nothing short of extraordinary.

JENMAN African Safaris

Stay Connected